Verzaubertes La Push

Marlene

Nachdem wir jetzt fast einen Monat lang so getan haben, als hätten wir kein zu Hause, kehrt der Alltag langsam wieder ein. Mit dem Rad ins Büro, zurück an den Schreibtisch. Doch weil wir noch anständig von unserem Urlaub zehren möchten, gibts nach und nach ein paar Eindrücke. Wir lassen die Zeit nochmal revue passieren und genießen es nochmal so richtig. Anfangen möchten wir mit unserem ersten Stopp, der eigentlich der Auslöser für die restliche Urlaubsplanung war: La Push. Weiterlesen …

Die Müh(l)en lohnen sich

Marlene

Nach unserer Ankunft letztes Jahr im August wurden die Niederlande von einer Hitzewelle heimgesucht. Obwohl, sagen wir so: Es war Sommer. Heuer lässt die Hitzewelle noch ein bisschen auf sich warten, was aber nichts macht, denn eigentlich eignet sich das Wetter hier einfach perfekt für ein paar Entdeckungstouren. Nachdem der 👨 ein paar Tage in Manchester verbracht hat, musste fürs neue Abenteuer Ersatzmann Mathias herhalten. Entdeckerhüte aufgesetzt und los geht’s. Ausgesucht haben wir uns ein absolutes Kitsch-Ziel: Zaanse Schans. Weiterlesen …

Milow war auch cool

Marlene

Oft fühlen wir uns alt. Manchmal fühlen wir uns aber jung und frisch und nutzen das, um auf ein Konzert zu gehen Das ausgewählte Konzert war Milow, den man ja aus dem Radio und vom Donauinselfest kennt, in Den Haag. Auch wenn Milow cool ist und eine tolle Show abgeliefert hat, ist es doch die Vorgruppe gewesen, die die Herzen ein bisschen höher schlagen lässt. Warum? Weil es eine Geschichte dazu gibt. Weiterlesen …

Rondje Vondelpark

Marlene

Die einen haben einen „Hausberg“ auf den sie regelmäßig wandern oder raufradeln, wir haben quasi sowas fürs Laufen. Mit dem Berg wird’s zwar ein bisschen schwierig, dafür hat die Rondje Vondelpark sonst einiges zu bieten. Dieses Jahr haben wir schon mehrere hundert Kilometer auf dieser Strecke zurückgelegt. Gestartet wird im Rembrandtpark. Tief Luft holen und die Natur bewundern. Der nächste Teil wird auf der Straße zurückgelegt aber das hat auch seine Gründe. Weiterlesen …

Füße in den Sand - und geht scho!

Marlene

Am Wochenende ging es nach Bergen aan Zee. Die kleine Ortschaft am Meer steht eigentlich noch gar nicht so lange auf der Ausflugsliste, aber viel Arbeit und wahnsinniges Fernweh haben Bergen aan Zee zur obersten Priorität werden lassen. Kurzurlaub - wenns auch nur für ein paar Stunden ist. Wahrscheinlich haben wir mit Bergen aan Zee unseren Lieblingsstrand gefunden. Warum? Es tummeln sich zwar ein paar Touristen herum, aber bei weitem nicht so viele wie in Den Haag und Scheveningen. Weiterlesen …

Ab in den Norden

Marlene

Amsterdam Noord stand eigentlich dick und fett auf unserer Erkundungs-To-Do Liste. Als wir hergezogen sind, haben wir spekuliert nach Noord zu ziehen, da die Mietpreise doch noch um einiges erträglicher sind als in den restlichen Bezirken. Außerdem wird hier fleißig gebaut und bei den meisten Wohnungen handelt es sich um Neubauten. Es ist natürlich anders gekommen, deswegen wars an der Zeit den Norden mit dem Fahrrad zu erkunden. Obwohl der IJ-Kanal dazwischen liegt, ist Amsterdam Noord gut angebunden. Weiterlesen …

Was macht dieser Rucksack auf dem Fahnenmast?

Marlene

Wieder was gelernt! In den letzten Tagen sind in unserer Nachbarschaft vermehrt niederländische Fahnen aufgetaucht. An sich jetzt nicht sooo das spektakuläre Ding. Aber wir haben uns schon ein bisschen gewundert. Über den Zeitpunkt – Königstag ist ja im April – und darüber, dass am Fahnenmast zusätzlich noch eine Tasche oder ein Rucksack hängt. Bei der ersten Sichtung dachten wir, dass es sich um einen Streich handeln muss. Oder, dass sich betrunkene Poltergruppen einen Scherz erlaubt haben. Weiterlesen …